Genießen Sie 8 % Rabatt auf alle Kollektionen mit dem Code „WOMENSDAY“.

Cookies

Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Dank ihnen können wir die Website an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Satzung

I. Allgemein

  1. Diese Bestimmungen legen die allgemeinen Bedingungen, die Art der elektronischen Erbringung von Dienstleistungen und den Verkauf über den Online-Shop www.framre.pl fest. Das Geschäft wird von EMI DAMIAN GIELATA SPÓŁKA KOMANDYTOWA mit Sitz in Biertowice, an der Adresse Biertowice 256, 32-440 Sułkowice, geführt, eingetragen beim Bezirksgericht Kraków Śródmieście in Krakau, XII. Handelsabteilung des Landesgerichtsregisters, KRS 0000936268 , NIP 6812089648, REGON 520583625, BDO 000551800 , vertreten durch Damian Gielata – Komplementär, berechtigt zur unabhängigen Vertretung, im Folgenden als Verkäufer bezeichnet.
  2. Der Kontakt mit dem Verkäufer erfolgt über:
    - E-Mail-Adresse: Office@framre.com 
    - Telefonnummer: +48 728 808 601
    - Kontaktformular auf der Website des Online-Shops verfügbar.
    - Chat auf der Website des Shops verfügbar.
  3. Diese Bestimmungen sind ständig auf der Website www.framre.com verfügbar, so dass sie jederzeit erfasst, reproduziert und aufgezeichnet werden können, indem sie den Inhalt ausdrucken oder auf einem Datenträger speichern.< /li>
  4. Der Verkäufer weist darauf hin, dass die Nutzung der elektronisch bereitgestellten Dienste für jeden Internetnutzer eine Bedrohung darstellen kann, die in der Möglichkeit besteht, Schadsoftware in das IKT-System des Kunden einzuschleusen und zu erhalten und die Änderung seiner Daten durch unbefugte Personen. Um das Risiko der oben genannten Bedrohungen zu vermeiden, sollte der Kunde geeignete technische Maßnahmen ergreifen, um deren Auftreten zu minimieren, insbesondere Antivirenprogramme und eine Firewall.

II. Definitionen

Die in den Bestimmungen verwendeten Begriffe bedeuten:

III. Regeln für die Nutzung des Online-Shops

  1. Arbeitstage – Dies sind Tage von Montag bis Freitag, ausgenommen gesetzliche Feiertage;
  2. Kunde – eine natürliche Person, die voll geschäftsfähig ist, eine natürliche Person, die eine gewerbliche Tätigkeit ausübt, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, deren besondere Bestimmungen die Rechtsfähigkeit verleihen, die im Rahmen des Online-Shops Bestellungen aufgibt oder nutzt andere im Online-Shop verfügbare Dienste ;
  3. Zivilgesetzbuch – Gesetz vom 23. April 1964 (Gesetzblatt Nr. 16, Punkt 93, in der jeweils gültigen Fassung);
  4. Verbraucher – Ein Kunde, der Verbraucher im Sinne des Art. 22 [1] des Bürgerlichen Gesetzbuches;
  5. Unternehmer – ein Kunde, der Unternehmer im Sinne der Kunst ist. 43[1] des Bürgerlichen Gesetzbuches;
  6. Begriffe – dieses Dokument;
  7. Waren – ein im Online-Shop präsentiertes Produkt, dessen Beschreibung für jedes der präsentierten Produkte verfügbar ist;
  8. Kaufvertrag – Vertrag über den Verkauf von Waren im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches, geschlossen zwischen dem Verkäufer und dem Kunden;
  9. Dienste – Dienstleistungen, die der Verkäufer den Kunden elektronisch im Sinne des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung elektronischer Dienstleistungen (polnisches Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204 in der jeweils gültigen Fassung) erbringt;
  10. Verbraucherrechtsgesetz – Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (polnisches Gesetzblatt 2014, Nr. 827);
  11. Gesetz über die Bereitstellung elektronischer Dienstleistungen – Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Bereitstellung elektronischer Dienste (Gesetzblatt Nr. 144, Pos. 1204, in der jeweils gültigen Fassung);
  12. Bestellung – Willenserklärung des Kunden, die unmittelbar auf den Abschluss eines Kaufvertrags abzielt und insbesondere die Art und Anzahl der Waren angibt.
    1. Die Nutzung des Online-Shops ist möglich, sofern das vom Kunden verwendete IKT-System die folgenden technischen Mindestanforderungen erfüllt:
    1. Computer oder Mobilgerät mit Internetzugang,
    2. E-Mail-Zugriff,
    3. Microsoft Edge-Webbrowser Version 42.x oder höher, Firefox Version 48.0 oder höher, Chrome Version 50 oder höher, Opera Version 50 oder höher, Safari Version 10.x. oder später,
    4. aktivieren Sie Cookies und Javascript in Ihrem Webbrowser.
    1. Unter Nutzung des Online-Shops versteht man jede Aktivität des Kunden, die dazu führt, dass er die im Shop enthaltenen Inhalte liest.
    2. Der Kunde ist insbesondere verpflichtet:
    1. keine Bereitstellung oder Übermittlung gesetzlich verbotener Inhalte, z.B. Inhalte, die Gewalt fördern, verleumden oder Persönlichkeitsrechte und andere Rechte Dritter verletzen,
    2. den Online-Shop in einer Weise nutzen, die seine Funktionsweise nicht beeinträchtigt, insbesondere durch die Verwendung bestimmter Software oder Geräte,
    3. keine Maßnahmen ergreifen wie das Versenden oder Veröffentlichen unerwünschter kommerzieller Informationen (Spam) im Rahmen des Online-Shops
    4. den Online-Shop auf eine Weise nutzen, die für andere Kunden und den Verkäufer nicht unangenehm ist,
    5. alle im Online-Shop veröffentlichten Inhalte nur für den persönlichen Gebrauch verwenden
    6. den Online-Shop in einer Weise nutzen, die den Bestimmungen des auf dem Gebiet der Republik Polen geltenden Rechts, den Bestimmungen der Verordnungen sowie den allgemeinen Nutzungsgrundsätzen entspricht das Internet.

IV. Dienstleistungen

  1. Der Verkäufer ermöglicht die Nutzung kostenloser Dienste über den Online-Shop, die vom Verkäufer 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche bereitgestellt werden.
  2. Der Kunde hat die Möglichkeit, vom Verkäufer kommerzielle Informationen in Form von Nachrichten an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten (Newsletter-Service). Geben Sie dazu eine gültige E-Mail-Adresse an oder aktivieren Sie das entsprechende Feld im Registrierungsformular bzw. Bestellformular. Der Kunde kann seine Einwilligung zur Zusendung kommerzieller Informationen jederzeit widerrufen. Der Vertrag über die Bereitstellung des Newsletter-Dienstes wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und endet, wenn der Kunde über den Link im Inhalt der im Rahmen des Newsletters versandten Nachricht eine Anfrage zur Entfernung seiner E-Mail-Adresse aus dem Newsletter-Abonnement oder zur Abmeldung sendet Newsletter-Service.
  3. Der Kunde kann über das Kontaktformular Nachrichten an den Verkäufer senden. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung, der in der Bereitstellung eines interaktiven Formulars besteht, das dem Kunden die Kontaktaufnahme mit dem Verkäufer ermöglicht, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet, wenn der Kunde eine Nachricht sendet.
  4. Der Kunde kann den Verkäufer per Chat kontaktieren, der auf der Website des Shops verfügbar ist. Der Vertrag über die Bereitstellung des Dienstes, der in der Bereitstellung eines interaktiven Chats besteht, der es dem Kunden ermöglicht, mit dem Verkäufer in Kontakt zu treten, wird für einen bestimmten Zeitraum geschlossen und endet, wenn der Kunde das Chat-Fenster schließt oder die Website des Online-Shops verlässt.
  5. Der Verkäufer hat das Recht, gelegentliche Wettbewerbe und Werbeaktionen zu organisieren, deren Bedingungen jeweils auf der Website des Shops angegeben werden. Werbeaktionen im Online-Shop können nicht kombiniert werden, es sei denn, die Bestimmungen einer bestimmten Werbeaktion sehen etwas anderes vor.
  6. Im Falle eines Verstoßes des Kunden gegen die Bestimmungen dieser AGB kann der Verkäufer nach vorheriger wirkungsloser Aufforderung zur Unterlassung bzw. Beseitigung der Verstöße unter Setzung einer angemessenen Frist den Vertrag kündigen für die Erbringung von Dienstleistungen mit einer 14-tägigen Kündigungsfrist.

V. Verfahren zum Abschluss eines Kaufvertrags

  1. Informationen über die auf den Websites des Shops bereitgestellten Waren, insbesondere deren Beschreibungen, technische und funktionale Parameter und Preise, stellen eine Aufforderung zum Abschluss eines Vertrages im Sinne von Art. dar. 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches.
  2. Alle im Online-Shop verfügbaren Waren sind brandneu, entsprechen der Vereinbarung und wurden rechtmäßig auf dem polnischen Markt eingeführt.
  3. Wenn der Verkäufer die Mechanismen der individuellen Preisanpassung auf der Grundlage automatisierter Entscheidungsfindung nutzt, stelle ich dem Verbraucher diese Informationen bei jeder Bestellung unter Berücksichtigung der diesbezüglich gestellten Anforderungen zur Verfügung durch die Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten.
  4. Voraussetzung für die Bestellung ist ein aktives E-Mail-Konto.
  5. Wenn eine Bestellung über das auf der Website des Online-Shops verfügbare Bestellformular aufgegeben wird, wird die Bestellung vom Kunden in elektronischer Form an den Verkäufer übermittelt und stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags dar Waren, die Gegenstand der Bestellung sind. Ein in elektronischer Form abgegebenes Angebot ist für den Kunden verbindlich, wenn der Verkäufer eine Bestätigung der Annahme der Bestellung zur Ausführung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse sendet, die eine Annahmeerklärung des Verkäufers gegenüber dem Kunden darstellt. 39;s Angebot und nach dessen Eingang beim Kunden kommt ein Kaufvertrag zustande.
  6. Der Kaufvertrag wird in polnischer, englischer, deutscher oder französischer Sprache geschlossen, wobei der Inhalt den Bestimmungen entspricht.

VI. Lieferung

  1. Die Lieferung der Waren ist auf das Gebiet der Europäischen Union beschränkt und erfolgt an die Adresse, die der Kunde bei der Bestellung angegeben hat.
  2. Der Kunde kann zwischen folgenden Formen der Lieferung der bestellten Waren wählen:
  1. über ein Kurierunternehmen;
  2. Eigener Transport des Verkäufers;
  3. persönliche Abholung an der persönlichen Abholstelle des Verkäufers.
  1. Auf der Website des Shops informiert der Verkäufer den Kunden in der Beschreibung der Waren über die Anzahl der Werktage, die für die Ausführung der Bestellung und deren Lieferung erforderlich sind, sowie über die Höhe der Gebühren für die Lieferung der Waren.
  2. Das Liefer- und Ausführungsdatum der Bestellung wird in Arbeitstagen gemäß Punkt VII Punkt 2 gezählt.
  3. Der Verkäufer stellt dem Kunden einen Kaufbeleg aus.
  4. Wenn für die von der Bestellung erfassten Waren unterschiedliche Lieferzeiten vorgesehen sind, gilt für die gesamte Bestellung die längste der angegebenen Fristen.
  5. Die bestellten Produkte werden Ihnen per Kurier oder Spedition zugestellt. Je nach Einzelfall wählen wir das effizienteste Transportmittel.

    Ihre Bestellung wird innerhalb der auf der Website des Framre-Shops angegebenen Frist an die im Online-Bestellformular angegebene Adresse gesendet. Sobald die Produkte versandbereit sind, erhalten Sie von uns eine E-Mail, in der wir den Versandtermin bestätigen. Am Tag des Versands erhalten Sie außerdem eine E-Mail mit einem Frachtbrief, mit dem Sie die Sendung verfolgen können, oder wir teilen Ihnen die Kontaktdaten des Fahrers der Spedition mit.

    Der Kurier liefert Produkte innerhalb Polens in der Regel innerhalb von 48 Stunden nach der Aufgabe aus, bei Lieferungen innerhalb der EU dauert es in der Regel 3 bis 6 Werktage. Leider kann es manchmal zu Abweichungen von diesen Standardbedingungen kommen, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Um die Abholung der Ware zu erleichtern, teilen wir dem Kurier Ihre Telefonnummer mit.

    Wenn die Produkte per Spedition verschickt werden, erreichen Sie Sie zum vereinbarten Termin. Sollten sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie per E-Mail.

    Wir möchten betonen, dass wir nicht für Kosten verantwortlich sind, die durch Lieferverzögerungen entstehen, die durch Faktoren verursacht werden, die außerhalb unserer Kontrolle liegen.

    Denken Sie bei der Lieferung daran, dass Sie für die Anwesenheit einer Person sorgen müssen, die die Produkte vom Fahrer des Kuriers/Spediteurs entgegennimmt und das Empfangsprotokoll unterzeichnet. Überprüfen Sie vor der Annahme der Sendung im Beisein des Fahrers des Kuriers/Spediteurs sorgfältig den Zustand der Verpackung. Wenn Sie einen Schaden bemerken, melden Sie ihn unbedingt dem Fahrer des Kuriers/Spediteurs und fordern Sie einen Bericht an, in dem der Schaden und die Umstände, unter denen er entstanden ist, beschrieben werden.

    Der Kurier/Fahrer des Spediteurs bringt die Produkte nicht direkt zu Ihrer Wohnung. Seien Sie also bereit, sie abzuholen. Die Produkte werden an den Ort geliefert, der der Eingangstür des Gebäudes am nächsten liegt, die von Ihnen angegebene Nummer, wo ein Lieferwagen fahren kann und wo sichere Entladebedingungen gewährleistet sind. Bitte beachten Sie, dass Ihre Bestellung sehr schwer sein kann und Sie daher möglicherweise die Hilfe mehrerer Personen benötigen

VII. Preise und Zahlungsarten

  1. Die Preise der Waren werden in polnischen Zloty oder Euro nach Wahl des Kunden angegeben und enthalten alle Bestandteile, einschließlich Mehrwertsteuer, Zölle und sonstiger Gebühren.
  2. Der Kunde kann folgende Zahlungsarten wählen:
  1. Banküberweisung auf das Bankkonto des Verkäufers (in diesem Fall beginnt die Ausführung der Bestellung, nachdem der Verkäufer dem Kunden die Bestätigung der Bestellung zugesandt hat und der Versand erfolgt unmittelbar nachdem der Betrag dem Bankkonto des Verkäufers gutgeschrieben und die Bestellung abgeschlossen ist);
  2. elektronische Zahlung (in diesem Fall beginnt die Ausführung der Bestellung, nachdem der Verkäufer dem Kunden eine Bestätigung über die Annahme der Bestellung gesendet hat und nachdem der Verkäufer Informationen von der Abwicklungsstelle erhalten hat über die Zahlung durch den Kunden und der Versand erfolgt unmittelbar nach Abschluss der Bestellung).
  1. Der Verkäufer informiert den Kunden auf der Website des Shops über das Datum, innerhalb dessen er verpflichtet ist, die Zahlung für die Bestellung zu leisten. Zahlt der Kunde nicht innerhalb der im vorstehenden Satz genannten Frist, kann der Verkäufer nach vorheriger wirkungsloser Zahlungsaufforderung mit angemessener Fristsetzung gemäß Art. 491 des Bürgerlichen Gesetzbuches.

VIII. Recht, vom Vertrag zurückzutreten

  1. Ein Kunde, der Verbraucher ist, kann ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Abgabe einer entsprechenden Erklärung vom Vertrag zurücktreten. Um diese Frist einzuhalten, reicht es aus, vor Ablauf der Frist eine Erklärung abzusenden.
  2. Der Kunde kann die Erklärung selbst formulieren oder die vom Verkäufer auf der Website des Shops bereitgestellte Vorlage der Erklärung verwenden.
  3. Die 14-Tage-Frist beginnt mit dem Datum der Lieferung der Waren oder, im Falle eines Dienstleistungsvertrags, mit dem Datum seines Abschlusses.
  4. Nach Erhalt der Rücktrittserklärung des Verbrauchers vom Vertrag sendet der Verkäufer eine Empfangsbestätigung der Rücktrittserklärung vom Vertrag an die E-Mail-Adresse des Verbrauchers. E-Mail-Adresse.
  5. Das Recht des Verbrauchers, vom Vertrag zurückzutreten, ist ausgeschlossen in den folgenden Fällen:
  1. Der Verkäufer verpflichtet sich, jede Reklamation innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum ihres Eingangs zu prüfen. Im Falle von Mängeln in der Reklamation fordert der Verkäufer den Kunden auf, diese innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Anfrage beim Kunden im erforderlichen Umfang zu ergänzen.
  2. Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen, für die der Verbraucher zur Zahlung des Preises verpflichtet ist, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher und vorheriger Zustimmung des Verbrauchers, der zuvor darüber informiert wurde, vollständig erbracht hat Beginn der Dienstleistung, dass der Unternehmer nach Erbringung der Dienstleistung das Recht zum Rücktritt vom Vertrag verliert und dies anerkannt hat;
  3. Vereinbarungen, bei denen der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag auftreten können;
  4. Verträge, bei denen der Gegenstand der Dienstleistung eine nicht vorgefertigte Ware ist, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wird oder dazu dient, seine individuellen Bedürfnisse zu erfüllen;
  5. Verträge, bei denen es sich bei der Dienstleistung um Waren handelt, die schnell verderben oder nur eine kurze Haltbarkeitsdauer haben;
  6. Vereinbarungen, bei denen es sich bei dem Gegenstand der Dienstleistung um Waren handelt, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden und die nach dem Öffnen der Verpackung aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zurückgegeben werden können, wenn die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;
  7. Verträge, bei denen der Gegenstand der Dienstleistung Produkte sind, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Dingen verbunden sind;
  8. Verträge, bei denen der Gegenstand der Dienstleistung alkoholische Getränke sind, deren Preis bei Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen darf und deren Der Wert hängt von Marktschwankungen ab, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat;
  9. Verträge, in denen der Verbraucher ausdrücklich verlangt, dass der Verkäufer für dringende Reparaturen oder Wartungsarbeiten zu ihm kommt; Wenn der Verkäufer zusätzliche Dienstleistungen erbringt, die nicht vom Verbraucher angefordert wurden, oder andere Waren als die für die Durchführung der Reparatur oder Wartung erforderlichen Ersatzteile bereitstellt, hat der Verbraucher das Recht, vom Vertrag in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Waren zurückzutreten;
  10. Verträge, bei denen der Gegenstand der Dienstleistung Ton- oder Bildaufnahmen oder Computerprogramme sind, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, sofern die Verpackung nach der Lieferung geöffnet wurde;
  • Verträge, deren Gegenstand die Lieferung von Tageszeitungen, Zeitschriften oder Magazinen ist, mit Ausnahme des Abonnementvertrags;
  • Ein Vertrag, der durch eine öffentliche Auktion geschlossen wird;
  • Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen, für die der Verbraucher zur Zahlung des Preises verpflichtet ist, bei denen der Verbraucher den Verkäufer ausdrücklich aufgefordert hat, zur Reparatur zu ihm zu kommen, und die Dienstleistung bereits erbracht wurde wurden vollständig nur mit ausdrücklicher und vorheriger Zustimmung des Verbrauchers durchgeführt.
  • Verträge über die Erbringung von Beherbergungsleistungen zu anderen als Wohnzwecken, Güterbeförderung, Autovermietung, Gastronomie, Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, sofern im Vertrag ein Tag angegeben ist oder Dienstzeit;
  • Verträge über die Bereitstellung digitaler Inhalte, die nicht auf einem materiellen Datenträger bereitgestellt werden und für die der Verbraucher zur Zahlung des Preises verpflichtet ist, wenn der Verkäufer mit der Dienstleistung mit ausdrücklicher und vorheriger Zustimmung begonnen hat Der Verbraucher, der vor Beginn der Dienstleistung darüber informiert wurde, dass er nach Erbringung der Dienstleistung durch den Verkäufer das Recht verliert, vom Vertrag zurückzutreten, und der dies zur Kenntnis genommen hat und der Verkäufer dem Verbraucher die in Art. 15 Sek. 1 und 2 oder Kunst. 21 Sek. 1 des Gesetzes über Verbraucherrechte.
  1. Im Falle eines Rücktritts vom Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als ungültig. Was die Parteien bereitgestellt haben, wird unverändert zurückgegeben, es sei denn, die Änderung war zur Bestimmung der Art, Eigenschaften und Funktionalität der Waren erforderlich. Die Rückgabe sollte unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen erfolgen. Die gekauften Waren sollten an die Adresse des Verkäufers zurückgesandt werden.
  2. Der Verkäufer hat dem Verbraucher alle von ihm geleisteten Zahlungen unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rücktrittserklärung des Verbrauchers vom Vertrag zurückzuerstatten , einschließlich der Kosten für die Lieferung der Waren. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit der gleichen Zahlungsmethode, die der Verbraucher verwendet hat, es sei denn, der Verbraucher stimmt einer anderen Rückgabemethode zu, und diese Methode ist für den Verbraucher mit keinen Kosten verbunden. Der Verkäufer kann die Rückerstattung der vom Kunden erhaltenen Zahlungen zurückhalten, bis er die Ware wieder zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Ware zurückgegeben hat, je nachdem, welches Ereignis früher eintritt, es sei denn, der Verkäufer hat dem Kunden angeboten, die Ware selbst abzuholen.< /li>
  3. Wenn der Verbraucher eine andere Art der Lieferung der Waren als die günstigste übliche vom Verkäufer angebotene Art der Lieferung gewählt hat, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, die dem Verbraucher entstandenen Mehrkosten zu erstatten.< /li>
  4. Der Kunde trägt nur die direkten Kosten der Rücksendung der Waren, es sei denn, der Verkäufer hat sich bereit erklärt, diese Kosten zu tragen.

IX. Reklamacje dotyczące Towarów z tytułu rękojmi

  1. Sprzedawca zobowiązuje się dostarczyć Towar zgodny z Umową
  2. Sprzedawca odpowiada z tytułu niezgodności Towaru z umową na zasadach określonych w Ustawie or prawach konsumenta wobec Klienta będącego Consumer oraz Klienta będącego osobą fizyczną zawierającą Umowę bezpo średnio związaną von jej działalnością gospodarczą, gdy z treści tej Umowy wynika , że posiada on a tej osoby charakteru zawodowego, wynikającego w szczególności z przedmiotu wykonywanej przez nią działalności gospodarczej, udostępnionego na podstawie przepisów o Centralnej Ewidencji i Informacji o D ziałalności Gospodarczej
  3. Reklamation, wynikające z naruszenia praw Klienta gwarantowanych prawnieKAZANIE lub na podstawie niniejszego Regulaminu, należy kierować na adres EMI DAMIAN GIELATA SPÓŁKA KOMANDYTOWA, Biertowice 256, 32-440 Sułkowice, na adre s poczty elektronicznej: Office@ framre.com, Telefonnummer +48 728 808 601
  4. Celem rozpatrzenia reklamacji Klient powinien przesłać lub dostarczyć reklamowany Towar, jeżeli jest to możliwe dołączając do niego dowód zakupu. Hier finden Sie weitere Informationen zu den angegebenen Adressen und Paketen. 3.
  5. Sprzedawca zobowiązuje się do rozpatrzenia każdej reklamacji w terminie do 14 dni od dnia jej otrzymania.
  6. Wenn Sie mit der Reklamation beginnen möchten, müssen Sie Ihre Klienten mit einer nie zuvor registrierten Person beauftragen, die Sie am 7. Tag nicht mehr erreichen können, oder an einem anderen Tag als Klienten.

X Beschwerden bezüglich der Bereitstellung elektronischer Dienste

  1. Der Kunde kann beim Verkäufer Beschwerden im Zusammenhang mit der Funktionsweise des Shops und der Nutzung der Dienste einreichen. Beschwerden können schriftlich an folgende Adresse eingereicht werden: EMI DAMIAN GIELATA SPÓŁKA KOMANDYTOWA, Biertowice 256, 32-440 Sułkowice, an die E-Mail-Adresse: Office@framre.com, Telefonnummer +48 728 808 601.
  2. In der Reklamation sollte der Kunde seinen Vor- und Nachnamen, seine Korrespondenzadresse, die Art und die Beschreibung des Problems angeben.
  3. Der Verkäufer verpflichtet sich, jede Reklamation innerhalb von 14 Tagen nach Eingang zu prüfen. Im Falle von Mängeln in der Reklamation fordert der Verkäufer den Kunden auf, diese innerhalb von 7 Tagen nach Eingang der Anfrage beim Kunden im erforderlichen Umfang zu ergänzen.

XI. Garantien

  1. Waren haben möglicherweise eine Verkäufergarantie.
  2. Im Falle von Waren, die unter die Garantie fallen, werden Informationen über das Bestehen und den Inhalt der Garantie sowie den Zeitraum, für den sie gewährt wurde, jeweils in der Beschreibung der Ware im Shop angegeben& #39;s Website.

XII. Außergerichtliche Methoden zur Beilegung von Beschwerden und zur Geltendmachung von Ansprüchen

  1. Der Kunde, der ein Verbraucher ist, hat z.B. die folgenden Möglichkeiten der außergerichtlichen Bearbeitung von Beschwerden und Rechtsbehelfen:
  1. ist berechtigt, sich mit der Bitte um Beilegung einer Streitigkeit aus dem abgeschlossenen Kaufvertrag an ein ständiges gütliches Verbrauchergericht bei der Handelsinspektion zu wenden;
  2. ist berechtigt, sich an den Woiwodschaftsinspektor der Handelsinspektion mit der Bitte zu wenden, ein Schlichtungsverfahren zur gütlichen Beilegung des Streits zwischen dem Kunden und dem Verkäufer einzuleiten;
  3. kann bei der Beilegung des Streits zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kostenlose Hilfe in Anspruch nehmen und dabei auch die kostenlose Hilfe des kreisfreien (kommunalen) Verbraucherombudsmanns oder einer sozialen Organisation in Anspruch nehmen, zu deren gesetzlichen Aufgaben der Verbraucherschutz gehört (einschließlich Verbraucherschutz). Verband, Verband der polnischen Verbraucher). Die Beratung erfolgt durch den Verbraucherverband unter der gebührenfreien Verbraucher-Helpline-Nummer 800 007 707 und durch den Polnischen Verbraucherverband unter der E-Mail-Adresse: advice@dlakonsumentow.pl;
  4. reichen Sie Ihre Beschwerde über die EU-ODR-Onlineplattform ein, verfügbar unter: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

XIII. Schutz personenbezogener Daten

Die von den Kunden bereitgestellten personenbezogenen Daten werden vom Verkäufer gemäß geltendem Recht und in Übereinstimmung mit der Datenschutzrichtlinie, die auf der Website des Shops verfügbar ist, erhoben und verarbeitet.

XIV. Schlussbestimmungen

  1. Alle Rechte am Online-Shop, einschließlich Eigentumsrechte, geistige Eigentumsrechte an seinem Namen, seiner Internetdomäne, der Website des Online-Shops sowie an Formularen, Logos und deren Nutzung liegen beim Verkäufer von ihnen dürfen nur auf eine bestimmte Art und Weise und in Übereinstimmung mit den Vorschriften erfolgen.
  2. Die in dieser Geschäftsordnung enthaltenen Verbraucherbestimmungen über Vertragsrücktritt und Beschwerden gelten für eine natürliche Person, die einen Vertrag abschließt, der in direktem Zusammenhang mit ihrer gewerblichen Tätigkeit steht, sofern sich aus dem Inhalt dieses Vertrags ergibt dass er für diese Person keinen beruflichen Charakter hat, der sich insbesondere aus dem Gegenstand der von ihm ausgeübten unternehmerischen Tätigkeit ergibt und auf der Grundlage der Bestimmungen über das Zentralregister und Informationen über die Wirtschaftstätigkeit zur Verfügung gestellt wird. Bestimmungen über außergerichtliche Verfahren zur Beilegung von Beschwerden und zur Geltendmachung von Ansprüchen finden keine Anwendung.
  3. Die Beilegung etwaiger Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der Verbraucher ist, unterliegt den zuständigen Gerichten gemäß den Bestimmungen der einschlägigen Bestimmungen der Zivilprozessordnung.
  4. Für die Beilegung etwaiger Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Kunden, der Unternehmer ist, ist das für den Sitz des Verkäufers zuständige Gericht zuständig.
  5. In Angelegenheiten, die nicht durch diese Verordnung abgedeckt sind, gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, die Bestimmungen des Gesetzes über die Bereitstellung elektronischer Dienste, die Bestimmungen des Gesetzes über Verbraucherrechte und andere relevante Bestimmungen von Es gilt polnisches Recht.
  6. Jeder Kunde wird über etwaige Änderungen dieser Bestimmungen durch Informationen auf der Homepage des Online-Shops informiert, die eine Liste der Änderungen und das Datum ihres Inkrafttretens enthalten. Kunden, die über ein Konto verfügen, werden über die Änderungen zusätzlich mit einer Zusammenfassung an die von ihnen angegebene E-Mail-Adresse informiert. Das Datum des Inkrafttretens der Änderungen darf nicht kürzer als 14 Tage ab dem Datum ihrer Bekanntgabe sein. Wenn der Kunde mit einem Kundenkonto den neuen Inhalt der Geschäftsbedingungen nicht akzeptiert, ist er verpflichtet, den Verkäufer über diese Tatsache innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Benachrichtigung über die Änderung der Geschäftsbedingungen zu informieren. Die Benachrichtigung des Verkäufers über die mangelnde Akzeptanz des neuen Inhalts der Geschäftsbedingungen führt zur Kündigung des Vertrags.
  7. Möglichkeit der Rücksendung des Produkts ohne Lieferung innerhalb von 14 Tagen – gemäß dem Verbraucherrechtsgesetz vom 30. Mai 2014 (Gesetzblatt von 2014, Punkt 827 in der geänderten Fassung) „Ein Verbraucher, der eine Fernverbindung herstellt, kann innerhalb von 14 Kalendertagen ab Versand zurückgeben von ihr ohne Lieferung und ohne Kosten. Zu diesen Produkten gehören Tester und Halter.
  8. Alle von uns gelieferten Fronten werden für unsere einzelnen Kunden hergestellt. Sie sind nicht berechtigt, vom Kaufvertrag zurückzutreten und die Fronten gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte zurückzugeben.
Kontakt mit einem Berater Kontakt
mit einem Berater